Osteopathie für Schwangere

Schwangerschaftsbeschwerden und Geburtsvorbereitung positiv beeinflussen

Schwangere dürfen so gut wie keine schmerzlindernden Medikamente einnehmen. Daher kann die Osteopathie mit ihren sanften manuellen Techniken die Beschwerden und auch die Geburtsvorbereitung positiv beeinflussen. Auch nach der Entbindung können Beschwerden durch osteopathische Techniken wirksam behandelt werden.

Die Osteopathie beinhaltet viele sanfte Techniken

Die Osteopathie beinhaltet viele sanfte Techniken. Daher kann sie sich besonders gut bei Schwangerschaftsbeschwerden eignen. Dazu zählen unter anderem:

  • Ischias-Syndrom
  • Symphysenschmerzen
  • Wirbelsäulenblockaden
  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen
Osteopathie für Schwangere und Frauen nach der Entbindung

Gute Erfahrungen habe ich auch mit der Ohrakupunktur oder dem Medi-Taping gemacht, die je nach Einzelfall zum Beispiel bei Rücken- oder Symphysenschmerzen aufgrund der Schwangerschaft unterstützend angewendet werden können.

PRAXIS FÜR OSTEOPATHIE Carolin Hensel | Osteopathin & Heilpraktikerin

Im Freitagsmoor 30 · 38518 Gifhorn 0176 – 83 08 17 86 · info@osteopathie-gifhorn.de

zum Kontaktformular